Sie wollen Daten für zusätzliche Zwecke verwenden. Wir passen sie an.

 

Je nachdem, wie Daten erfasst wurden – wie die Quelldaten aussehen – und je nachdem, welche Auskünfte man erhalten will – welche Anforderungen das Zielsystem hat –, werden ganz unterschiedliche Ansprüche an eine Konvertierung gestellt. Oft werden die Quelldaten sowohl inhaltlich wie auch formal geändert, um den Ansprüchen der Zielsysteme zu genügen. Das folgende, relativ einfache Beispiel, gibt einen kleinen Einblick.

Im Quellsystem liegt die Kunden-Nummer verknüpft mit der Region als sprechende Einheit vor. Das Zielsystem hat für Kunden-Nummern einen bestimmten Nummernkreis vorgesehen und während der Konvertierung muss eine passende, freie Nummer generiert werden. Die Region muss in einem separaten Feld gespeichert werden. Zusätzlich ist die Kunden-Nummer des Quellsystems einzutragen. Aus einem Feld der Quelle müssen demzufolge im Ziel drei Felder abgefüllt werden.